SpVg setzt auf den eigenen Nachwuchs

Lawton und Torell in Kader aufgenommen

Lukas Brechtefeld

Schwelm Die SpVg Linderhausen bastelt weiter mit Hochdruck am Kader für die neue Spielzeit. Der Verein gab nun bekannt, dass Lukas Henning den Verein zur neuen Saison Richtung FC Gevelsberg-Vogelsang verlassen wird. In der abgelaufenen Saison war Henning Stammspieler unter Trainer Marvin Borberg. In der Hinrunde fehlte er in nur zwei Begegnungen und spielte meistens von Beginn an.

Auf der Seite der Zugänge gibt es nach der Vorstellung des ehemaligen Oberliga-Spielers Kevin Pflanz darüber hinaus zwei weitere Verpflichtungen: Mark Lawton und Thilo Torell werden aus der eigenen A-Jugend in die erste Senioren-Mannschaft hochgezogen. Lawton machte in der vergangenen Spielzeit in der A-Jugend mit guten Leistungen als Innenverteidiger auf sich aufmerksam, so dass ihn Trainer Borberg nun mit der Aufnahme in den Kader der ersten Mannschaft belohnt. Torell-Brüder wieder vereint

Der zweite interne Zugang der SpVg, Thilo Torell, machte ebenfalls mit guten Leistungen in der abgelaufenen A-Jugend-Spielzeit auf sich aufmerksam. „Sein großer Bruder Thorben ist auch bei uns. Er kam vor ein paar Jahren zu uns und hat sich zum Führungsspieler entwickelt. Thilo ist auch so einer“, sagt Uwe Molzahn, Linderhausens Co-Trainer. „Mit Thilos und Thorbens Vater habe ich früher schon hier zusammengespielt“, erinnert sich Molzahn. In der kommenden Saison werden Thorben und Thilo Torell damit gemeinsam für den A-Ligisten auf dem Feld stehen.

Quelle: https://www.e-pages.dk/wpennepetal/485/article/1147766/29/3/render/?token=8e0ad59df46ed2f6fabf5bd10b36583e

Mark Lawton
Thilo Torell