SpVg gewinnt am Büttenberg und erobert temporär Platz 4 in der Kreisliga A2

Büttenberg – Linderhausen 1:4

Kreisliga A, Gruppe 2 – 21. Spieltag

27-04-2018

Das gestrige Nachholspiel am Büttenberg konnte unsere 1. Herren letztendlich verdient mit 4:1 für sich entscheiden. Einige Akteure standen aus gesundheitlichen oder privaten Gründen nicht zu Verfügung. So mussten wir auf unseren Torwart Julian Wasserfuhr verzichten. Dafür rückte eine Linderhausen Legende (aktuell Altherren) zwischen die Pfosten – Mirko Enkhardt. 

Über die 90 Minuten gesehen war die SpVg das klar bessere und engagiertere Team. Nachdem der SV Büttenberg nach einem Standard mit 1:0 in Führung geraten ist, liefen wir jedoch lange Zeit diesem Rückstand hinterher. In der ersten Halbzeit ist es uns nicht gelungen, die tief stehende Abwehr so zu überspielen, dass dort hochkarätige Torchancen bei rum kamen. Es fehlte an der letzten Konsequenz und Konzentration. 

Nach dem Seitenwechsel wurde es dann endlich besser und wir spielten klarer in unseren Aktionen. So gelang es 4 Tore in der zweiten Halbzeit zu erzielen, wobei noch ein Elfmeter und weitere hochkarätige Chancen verschossen wurden. 

Auch Mirko Enkhardt konnte sich im Tor zwei mal überragend beweisen – wie zu früheren aktiven Zeiten im Herrenbereich.

Durch die nächsten drei Punkte klettert die Mannschaft temporär auf Platz 4 in der Tabelle, wobei der FSV Gevelsberg II am Sonntag mit einem Sieg wieder an uns vorbeiziehen kann.

Ein weiteres Highlight für die Mannschaft, Trainer, Betreuer und allen Anhängern der SpVg war die Einwechslung unseres Mittelfeld Strategen Trung Kien Nguyen.

Nach langer Abwesenheit durfte er gestern mehr oder weniger unfreiwillig sein Comeback feiern. Wir hoffen auf viele weitere Einsatzzeiten von dir, Kien!

SV Büttenberg: Marcel Schlecht, Fadel Allouch, Benjamin Heinze (46. Maik Menger), Sebastian Heinze, Lieven Lühmann, Kris Dzierson, Muhammed Omeirat, Niko Langewiesche, Hagji Vokshi, Erik Kadur – Trainer: Benjamin Heinze – Trainer: Thomas Poschmann
SpVg Linderhausen: Mirko Enkhardt, Robin Graefe (54. Stefan-Patrik Dalchow), Patrick Schulte, Dominik Fischer (75. Jannik Fischer), Mario Hernandez Marin, Rene Wellen, Tim Gustmann, Alexander Holthaus, Moritz Kotzur, Daniel Hinzmann (61. Trung Nguyen), Patrick Franke – Trainer: Marvin Borberg
Schiedsrichter: Tobias Gottschalk – Zuschauer: 36
Tore: 1:0 Sebastian Heinze (23.), 1:1 Moritz Kotzur (57.), 1:2 Alexander Holthaus (67.), 1:3 Patrick Franke (70.), 1:4 Alexander Holthaus (79.)