Spielvereinigung muss erste Heimniederlage hinnehmen

Am Sonntag war die Mannschaft der TSG Herdecke zu Gast an der heimischen Rennbahn um gegen die erste Mannschaft der Spielvereinigung Linderhausen anzutreten. Nach zuletzt durchwachsenen Leistungen und einer bescheidenen Punkteausbeute aus den letzten Partien, sollte gegen die Mannschaft aus Herdecke wieder ein Sieg her.

Bei schönem Herbstwetter gelang es der Spielvereinigung nicht die erwartete Leistungssteigerung auf den Platz zu bringen und geriet bereits früh im Spiel mit zwei Toren in Rückstand. Der frühe Rückstand diente der Mannschaft aber als Weckruf und es gelang noch in den ersten 45 Minuten das Spiel auszugleichen.

Angespornt durch die starke Aufholjagd, wollte man nun im zweiten Durchgang endlich wieder bereits gezeigte Qualität auf den Platz bringen und das Spiel zu eigenen Gunsten entscheiden. Dies gelang der Mannschaft allerdings nicht. Zu unkonzentriert und fahrlässig wurde das Spiel angegenagen und so geriet man durch einen Elfmeter und einen weiteren Treffer wieder mit zwei Toren in Rückstand. Leider konnte sich die Mannschaft diesmal davon nicht mehr erholen und verlor das Spiel verdient mit 2-5 – kassierte somit die erste Saisonniederlage auf heimischem Grund.

Nach lediglich fünf Punkten aus den letzten fünf Spielen, findet sich die Mannschaft nun auf dem siebten Tabellenplatz der Kreisliga A wieder. Ein Tabellenplatz mit dem die Spielvereinigung nicht zufrieden sein kann. Am kommenden Sonntag geht es für das Team zum Tabellenführer Herdecke-Ende. Das Spielt beginnt um 14:30 Uhr.

Infos zur Aufstellung dem genauen Spielverlauf sind hier zu finden.