Die SpVg Linderhausen erobert die alleinige Tabellenführung

Kreisliga A – 13. Spieltag

SUS VOLMARSTEIN – SPVG LINDERHAUSEN 1.2 (0:0). 

Späte Tore von Sascha Römer und Robin Graefe zum 2:1-Sieg der Schwelmer gegen SuS Volmarstein.

„Das war ein Spiel auf Augenhöhe“, so Borberg. „Es war kampfbetont und gespickt mit vielen Nickligkeiten.“ Nach der torlosen ersten Hälfte gerät seine Mannschaft durch ein Tor von Zeki Tasdemir (75.) in Rückstand. Diesen drehen sie aber: „Der Ausgleich könnte das Tor des Monats sein. Sascha Römer schießt den Ball seitlich volley aus etwa 35 Metern ins Tor“, schwärmt Borberg über den Ausgleichs-Treffer (82.). Danach gelingt es Linderhausen, das Spiel zu drehen. So markiert Robin Graefe nach einer Ecke den „Lucky Punch“ und sorgt für Glücksgefühle (89.). „Das ist ein typisches Robin-Graefe-Tor“, sagt Borberg über dessen Kopfballtor. „Wir sind überglücklich“, so Borberg. Er sagt aber auch: „Die Tabellenführung ist aber nur eine Momentaufnahme, die wir aber voll genießen.“

 

SpVg Linderhausen: Julian Wasserfuhr, Robin Graefe, Thorben Torell, Christian Drevermann, Niklas Röse, Alexander Holthaus, Sascha Römer, Moritz Kotzur, Spencer Awaga (David Hürther) Mario Hernandez (88. Timo Bürger), Patrick Franke (54. Daniel Hinzmann) – Trainer: Marvin Borberg
Tore: 1:0 Zeki Tasdemir (75.), 1:1 Sascha Römer (82.), 1:2 Robin Graefe (89.)