Bittere Niederlage in Herdecke-Ende

Am vergangenen Sonntag ging es für die erste Mannschaft der Spielvereinigung zum Auswärtsspiel nach Herdecke. Die Mannschaft von Herdecke-Ende, der aktuelle Tabellenführer der Kreisliga A, war der Gegner. Die Ausgangssituation der Mannschaften hätte nicht verschiedener sein können. Herdecke-Ende gewann die drei vorangegangenen Meisterschaftsspiele, während die Spielvereinigung keines der letzten drei Spiele für sich entscheiden konnte.

Wer nun aber ein einseitiges Spiel erwartet hatte, wurde schnell eines Besseren belehrt. Eine ersatzgeschwächte Mannschaft aus Linderhausen präsentierte sich in guter Form. Man musste zwar den frühen Rückstand nach einem Standard hinnehmen, dies beeinflusste die Leistung der Mannschaft aber nicht weiter. Es entwickelte sich ein offenes Spiel, die Mannschaft erspielte sich Chancen und übernahm die Kontrolle über das Geschehen. Folgerichtig fiel der Ausgleich nach einer knappen halben Stunde durch einen Elfmeter. So ging es auch in die Halbzeit.

Im zweiten Durchgang veränderte sich das Spiel nicht weiter. Ein offener Schlagabtausch zweier absolut gleichwertiger Mannschaften. Chancen gab es auf beiden Seiten. Lange sah es nach einer Punkteteilung in Herdecke aus, doch fünf Minuten vor Ende fand das Spiel doch noch einen Sieger. Nach einer etwas glücklichen Freistoßsituation erzielte der Gastgeber letzlich den 2-1 Führungstreffer.

Ein Spiel, was nach der gezeigten Leistung nicht hätte verloren werden dürfen, wurde also doch verloren. Die Mannschaft aus Linderhausen hat an diesem Tage eine kämpferisch, aber auch spielerisch, sehr gute Leistung gezeigt. Umso ärgerlicher ist es, dass sie dafür nicht belohnt wurde. Dennoch sollte dieses Spiel Hoffnung machen. Im Vergleich zu den letzten Wochen war eine deutliche Leistungssteigerung zu erkennen. Kann man an diese Leistung in den nächsten Spielen anknüpfen, wird es nicht lange dauern, bis die drei Punkte wieder eingefahren werden.

Am kommenden Wochenende findet kein Spiel in der Kreisliga statt. Ausgeruht und motiviert geht es dann am 01.12. in Wengern (Anstoß 14:30 Uhr) weiter.

Infos zur Aufstellung und dem genauen Spielverlauf sind hier zu finden.