1. Herren verliert im Endspurt den Kontakt zur Spitze

Kreisliga A2: SpVg Linderhausen – TuS Esborn, 3:4 (2:1), Schwelm

Aus der eigenen Favoritenstellung konnte die SpVg Linderhausen gegen den Gastgeber kein Kapital schlagen und erlitt eine überraschende 3:4-Niederlage. Wer hätte das gedacht? Der TuS Esborn wuchs über sich hinaus und fügte der SpVg Linderhausen eine Pleite zu.

Zweite unnötige Niederlage in Folge. Gestern lief mal so gar nichts zusammen…

Kaum war das Spiel angepfiffen, lag der TuS Esborn bereits in Front. Johannes Jan-Christian Eschler markierte in der dritten Minute die Führung. Nach einem riskanten Rückspiel musste unser Keeper den Ball hinter rausschlagen, erwischte dabei aber den anlaufenden Stürmer.

Die Antwort kam jedoch promt. Patrick Franke sorgte mit einem Doppelpack (7./18.) für die Führung. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit hatten wir deutlich mehr Ballbesitz und noch einige Chancen zu verbuchen. Weitere Tore gelangen bis zur Halbzeit aber keinem der Teams und so ging es mit einem unveränderten Stand in die Kabine.

Gleich nach dem Wiederanpfiff glich Marvin Sell für den TuS aus (48.). Nach einer Ecke für uns liefen wir in den Konter.

Das verdiente 3:2 der SpVg durfte Daniel Hinzmann bejubeln (65.). Wenige Minuten später holte Thomas Schumacher Jan Küsters vom Feld und setzte auf die Qualitäten von Ismael Marjan (67.). Für die SpVg Linderhausen nahm das Match in der Schlussphase eine bittere Wende. Marjan und Sell drehten den Spielstand (77./81.) und sicherten dem TuS Esborn einen Last-Minute-Sieg. Nach einem umstrittenen Standard wurde der Freistß unglücklich und unhaltbar von der Mauer in den Winkel abgelenkt. Anschließend kassierten wir sogar noch das 3:4 nach einem lang geschlagenem Ball der Esborner, die das ganze Spiel über hart in die Zweikämpfe gingen. Ernsthaft bestraft wurden ein Spieler damit jedoch kurz vor Schluss mit einer roten Karte…

Am Ende stand der TuS als Sieger da und entführte damit drei Punkte aus Schwelm.

Durch diese Niederlage fiel die SpVg Linderhausen in der Tabelle auf Platz fünf zurück. Der Fünf-Spiele-Trend kommt bei der Elf von Coach Marvin Borberg etwas bescheiden daher. Lediglich sieben Punkte ergatterte Linderhausen, und ist nun 4 Punkte hinter der Spitze bei noch 4 verbleibenden Spielen.

Am Sonntag (15:00 Uhr) geht es gegen den FC SW Silschede. Der TuS Esborn empfängt parallel die TSG Herdecke.