Erster Abschiedssieg von der Asche

Linderhausen – Sprockhövel II 1:0

25-03-2018-15:00

Kreisliga A, Gruppe 2 – 22. Spieltag

Linderhausen nimmt nochmal 3 Punkte von der heimischen Asche mit…

In den nächsten Wochen verabschiedet sich die SpVg Linderhausen peu à peu von ihrem alten Ascheplatz. Solche Paarungen wie gestern wird am Platz an der Autobahnauffahrt allerdings kaum jemand vermissen. „Es war kein schönes Fußballspiel“, fasste SpVg-Trainer Marvin Borberg die 90 Minuten zusammen.

In den nächsten Wochen verabschiedet sich die SpVg Linderhausen peu à peu von ihrem alten Ascheplatz. Solche Paarungen wie gestern wird am Platz an der Autobahnauffahrt allerdings kaum jemand vermissen. „Es war kein schönes Fußballspiel“, fasste SpVg-Trainer Marvin Borberg die 90 Minuten zusammen.

Die Gäste aus Sprockhövel waren scheinbar nur mit dem Ziel nach Schwelm angereist den Ball möglichst weit vom eigenen Tor fernzuhalten. „Die TSG hat am Spiel überhaupt nicht teilgenommen“, erzählte Borberg. Die Gastgeber rannten allerdings keinesfalls 90 Minuten lang mit Nachdruck auf das Sprockhövler Tor an, sondern taten sich selber schwer eine vernünftige Lösung für das TSG-Abwehrbollwerk zu finden. So entwickelte sich eine Partie mit äußerst wenigen Torraumszenen.

 Einer der wenigen Lichtblicke im Linderhausener Spiel war Torben Torell. Der A-Jugend-Altjahrgang zog aus dem Zentrum der Spielvereinigung die Fäden und versuchte das Spiel anzutreiben und schneller zu machen. „Heute war nicht viel los, aber Torben Torell hat mir sehr gut gefallen. Er hat sich heute sehr viel zugetraut und die Bälle exzellent verteilt“, lobte Borberg seinen Nachwuchskicker. Der zweite herausragende Mann des Tages war Robin Graefe, der zehn Minuten vor Schluss im TSG-Strafraum zur Stelle war und eine Flanke per Kopf zum goldenen 1:0 einnetzte.

Erstes Training an der Rennbahn

Für die SpVg Linderhausen wird der triste 1:0-Erfolg möglicherweise schon einer der letzten Plfichtspielsiege auf dem alten Aschegeläuf gewesen sein. Ab heute trainiert die Mannschaft von Marvin Borberg auf dem Kunstrasenplatz an der Schwelmer Rennbahn. Im Laufe des kommenden Monats werden dann dort die ersten Begegnungen ausgetragen. „Wir alle freuen uns sehr und können es nicht erwarten endlich auf dem neuen Platz gegen den Ball zu treten“, erklärte Borberg.

 

 SpVg Linderhausen: Julian Wasserfuhr, Robin Graefe, Dominik Fischer (67. Tim Gustmann), Thorben Torell, Marcel Siewert, Spencer Awaga (44. Mario Hernandez), Alexander Holthaus, Luca Schreiber (77. Rene Wellen), Moritz Kotzur, Daniel Hinzmann, Patrick Franke – Trainer: Marvin Borberg

TSG Sprockhövel II: Freedum Tajik (78. Thomas Kiewaldt), Phillip Barkau, Devin Tubeto, Reber Akkan (46. Ivan Martinez Holtsteger), Alexander Meister, Marcel Kötter, Matthias Keßler, Firas Jradi, Nils Michel Nowotsch, Oliver Triestram, Nico Kadur – Trainer: Frank Klein – Trainer: Rainer Sprenger
Schiedsrichter: Recep Ucar – Zuschauer: 60
Tore: 1:0 Robin Graefe (80.)

 

Quellen: https://www.wp.de/sport/lokalsport/ennepetal/erster-abschiedssieg-von-der-asche-id213843687.html ;

https://www.fupa.net/club/spvg-linderhausen