1. Herren trotz Remis gegen verstärktes TuS Ennepetal weiterhin Tabellenführer

Kreisliga A

14. Spieltag

SpVg Linderhausen : TuS Ennepetal II 2:2

An diesem Spieltag hatten wir den TuS Ennepetal II zu Gast bei uns an der Rennbahn. Die Gäste verstärkten sich mit einigen Spielern aus der ersten Mannschaft aus der Oberliga, da diese bereits am Freitag ihr Spiel bestritten.
Auf unserer Seite mussten wir auf Moritz Kotzur aufgrund einer Gelb Sperre verzichten.

Der Gegner startete sehr wild und drückte in den ersten 10 Minuten gewaltig, womit auch zu rechnen war.
Anschließend kamen wir immer besser ins Spiel und erzielten mit der ersten großen Chance das 1:0 (13.) durch Römer nach einem super Pass in die Tiefe durch Holthaus. In der 36. Minute erhöhten wir dann durch Awaga auf 2:0. Leider konnten wir danach eine kurze Ecke nicht konsequent verteidigen und kassierten unmittelbar nach dem 2:0 den ersten Gegentreffer (38.). Noch vor der Halbzeit musste Holthaus das Spielfeld verletzungsbedingt verlassen.

Die 2 Halbzeit startete für uns erst besser als die Erste, jedoch kamen die Gäste dann zu einer Ecke, der Ball landete im Rückraum und dann durch einen missglückten Torschuss irgendwie im 16er zum freistehenden TuS Spieler, der dann frei zum Schuss kam. Somit stand es plötzlich 2:2.

Es folgten einige unschöne Fouls und unverständliche Entscheidungen des Unparteiischen. Nach einem vom Schiedsrichter nicht gesehenem Foulspiel musste dann Römer mit einer Platzwunde vom Platz Uns gelang es nicht einen weiteren Treffer zu erzielen. Der Höhepunkt kam dann in der Nachspielzeit, wo ein glasklares Foulspiel nicht zum Elfmeter für uns führte, da der Schiri es wieder nicht sah.

Nach einer 2:0 Führung sind wir mit dem Punkt nicht ganz zufrieden. Auch wenn der Gegner gut spielte, überwiegt vor Allem der Ärger über einige Entscheidungen des Unparteiischen.

Tabellenplatz 1 steht jedoch weiterhin, nächste Woche kämpfen wir in Berchum Garenfeld wieder um 3 Punkte 💪💪

SpVg Linderhausen: Julian Wasserfuhr, Robin Graefe, Thorben Torell, Christian Drevermann, Niklas Röse, Alexander Holthaus (44. Dominik Fischer), Sascha Römer (71. Daniel Hinzmann), Timo Bürger, Spencer Awaga (75. David Hürther), Mario Hernandez, Patrick Franke – Trainer: Marvin Borberg
Tore: 1:0 Sascha Römer (13.), 2:0 Spencer Awaga (36.), 2:1 Linus Johann Bernhard Frölich (38l.), 2:2 Julian Scheer (51.)